Genderwörterbuch

In diesem Wortverzeichnis für gendergerechte Schreibung können Sie sich über Personenbezeichnungen und andere Wörter informieren, die mit Sprache und Geschlecht in Verbindung stehen. Geben Sie einen Teil des Suchwortes ein oder wählen Sie eine Initiale und blättern Sie durch die Einträge. Klicken Sie bitte auf den Eintrag, um Details zu den Genderformen (Paarform, Schrägstrichschreibung, Klammerform, Kurzform), der Partizipialform und möglichen Ersatzformen zu erhalten.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

ein Service von
Logo correctura




Letzte öffentliche Beiträge

Torsten Siever: Bei Papierfabrik wirkt es befremdlich, ja, aber wenn Sie den Satz mit Sie ist ... fortsetzen oder bilden, ist der Grund erkennbar. Grundsätzlich werden Objekte nicht gegendert; allerdings herrscht Kongruenz (grammatische Übereinstimmung) zwischen bestimmten Einheiten (Die Firma/Sie oder Ich gehe). Beim Prädikativum (X ist Y) konkurrieren (infolge des Genderns) das Subjekt mit dem selbstständigeren Prädikativum: Sie ist Kunde wäre aber falsch bei einem weiblichen natürlichen Geschlecht, richtig hingegen bei femininen Objekten; Sie ist Kundin wäre nicht nötig bei Objekten, aber korrekt gegendert. Da heute also einige bei Sie zu Kongruenz neigen, passen sie das Prädikativum generell an Feminina an, also auch bei Fabrik/Kundin; das Maskulinum wird hier zunehmend als unrichtig empfunden. Möglich ist aber beides. (27.09.2022 16:57)
antworten

N. N.: Die Papierfabrik als Kundin? Das macht meiner Meinung nach überhaupt kein Sinn und wird wie so viele Auswüchse dazu führen, dass trotz vielleicht guter Absichten mit dem Gendern das Gegenteil bewirkt wird. Die Energie könnte man viel besser in die Anpassung der konkreten Rahmenbedingungen stecken, um die Benachteiligung von unterschiedlichsten Gruppen zu verringern. Eine künstliche Vergewaltigung der Sprache wird das nicht bewirken. (27.09.2022 12:21)
antworten

N. N.: Haha, oh, das ist gut. Ich kam gerade zum gleichen Schluss. (17.09.2022 22:02)
antworten


zur Diskussionsseite