Genderwörterbuch: Caterer / Caterin

Sie möchten das Wort »Caterer« geschickt und korrekt gendern? In diesem Wörterbucheintrag des Genderwörterbuchs finden Sie sämtliche möglichen Formen, Informationen zur Grammatikalität, Anmerkungen zum Wort, mögliche alternative Formulierungen und Beispielsätze. Hilfe zu dieser Seite erhalten Sie hier.

Flexionsparadigmen (männl./generische und weibl./movierte Form):

SingularPlural
NomCatererCaterer
GenCaterersCaterer
DatCatererCaterern
AkkCatererCaterer
/?SingularPlural
NomCaterinCaterinnen
GenCaterinCaterinnen
DatCaterinCaterinnen
AkkCaterinCaterinnen

Geschlecht berücksichtigende (»gendergerechte«) Bezeichnungen:

Paarform:
der/die Caterer/Caterin bzw. der Caterer / die Caterin etc.
durchgängig möglich

Schrägstrichschreibung:
in keinem Fall möglich (nur als vollständige Paarformen)

Klammerform:
in keinem Fall möglich

Geschlechtsneutrale Bezeichnungen:

Partizipialform:
nicht möglich, aber auch nicht nötig, da Ausdruck gendergerecht

Kurzbezeichnungen (nicht amtlich):

Binnenmajuskel / Gendersternchen / Gendergap:
durchgägig nicht möglich

Anmerkung:

Im Regelfall Bezeichnung für ein Unternehmen (das also nicht gegendert wird). Falls damit eine Person bezeichnet wird, greift hier normalerweise eine Verkürzung der doppelten -er-er-Struktur (Haplologie), vgl. Zauberer, aber Zauberin

Der Ausdruck stammt aus einer Sprache, bei der Substantive kein Genus haben. Dies macht die Angelegenheit schwierig: In der Quellsprache ist das Wort genderneutral, da es kein Genus trägt und damit in der Regel schwieriger einem Geschlecht zugeordnet werden kann. Allerdings wird es im Deutschen verwendet, womit dem Substantiv ein Genus zugewiesen werden muss. Aus diesem Grund ist unklar, ob caterer geschlechtsneutral (Quellsprache) oder als geschlechtsspezifisch zu betrachten (Zielsprache) ist. Wenn allerdings die Schreibung ans Deutsche angepasst wird (c zu k etc.), gelten auch die deutschen Regeln.

Beispielsätze:

Besser nicht: Wir brauchen mehrere Caterer!

Besser so: Wir brauchen mehrere, die sich um das Catering kümmern!

zurück zur Suche des Genderwörterbuchs

Statistische Angaben

Abgeschnitten haben die geschlechtergerechten Varianten in Bezug auf ihre Grammatikalität wie folgt (bezogen auf alle Kasus und Numeri):

Reali­sie­rungs­formBeispielReali­sie­rungs­grad
Paarformder/ die Caterer/ Caterin
Schrägstrich­form(keine Form wie der/die Student/-in möglich)
Klammer­form(keine Form wie der/die Student(in) möglich)
Partizipial­form(keine Form wie der/die Studierende nötig)
Kurzformen(keine Form wie der*die Student*in möglich)

Diskussion


N. N.: Es fehlt die weibliche Form von Caterer (12.08.2022 08:42)

Torsten Siever: Danke, hier finden Sie nun Infos dazu: https://www.genderator.app/wb/caterer/ (12.08.2022 09:59)
antworten



ein Service von
Logo correctura