Genderwörterbuch: Ordner / Ordnerin

Sie möchten das Wort »Ordner« geschickt und korrekt gendern? In diesem Wörterbucheintrag des Genderwörterbuchs finden Sie sämtliche möglichen Formen, Informationen zur Grammatikalität, mögliche alternative Formulierungen und Beispielsätze. Hilfe zu dieser Seite erhalten Sie hier.

Flexionsparadigmen (männl./generische und weibl./movierte Form):

SingularPlural
NomOrdnerOrdner
GenOrdnersOrdner
DatOrdnerOrdnern
AkkOrdnerOrdner
SingularPlural
NomOrdnerinOrdnerinnen
GenOrdnerinOrdnerinnen
DatOrdnerinOrdnerinnen
AkkOrdnerinOrdnerinnen


Geschlecht berücksichtigende (»gendergerechte«) Bezeichnungen:

Paarform:
👤 die Ordnerin bzw. der Ordner (Nom.), der Ordnerin bzw. des Ordners (Gen.);
👥 die Ordnerinnen und Ordner (Nom.), den Ordnerinnen und Ordnern (Dat.)

Schrägstrichschreibung:
👤 der/die Ordner/-in (Nom.), *des/der Ordners/-in (Gen.)
👥 die Ordner/-innen (Nom.), *den Ordnern/-innen (Dat.)

Klammerform:
👤 der/die Ordner(in) (Nom.), *des/der Ordners(in) (Gen.)
👥 die Ordner(innen) (Nom.), den Ordner(inne)n (Dat.)

Geschlechtsneutrale Bezeichnungen:

Partizipialform:
nicht bildbar oder nicht bedeutungsgleich

Kurzbezeichnungen (nicht amtlich):

Binnenmajuskel:
👤 der/die OrdnerIn (Nom.), *des/der OrdnersIn bzw. *OrdnerIn (Gen.);
👥 die OrdnerInnen (Nom.), *den OrdnernInnen bzw. *OrdnerInnen (Dat.)

Gendersternchen / Genderstar (nicht binär):
👤 der*die Ordner*in (Nom.), *des*der Ordners*in bzw. *Ordner*in (Gen.);
👥 die Ordner*innen (Nom.), *den Ordnern*innen bzw. *Ordner*innen (Dat.)

Genderdoppelpunkt (nicht binär):
👤 der:die Ordner:in (Nom.), *des:der Ordners:in bzw. *Ordner:in (Gen.);
👥 die Ordner:innen (Nom.), *den Ordnern:innen bzw. *Ordner:innen (Dat.)

Gendergap (nicht binär):
👤 der_die Ordner_in (Nom.), *des_der Ordners_in bzw. *Ordner_in (Gen.);
👥 die Ordner_innen (Nom.), *den Ordnern_innen bzw. *Ordner_innen (Dat.)

Ausweichmöglichkeiten:

Umschreibungen (nicht für Rechtstexte):
Person, die dafür zu sorgen hat, dass etwas (z. B. eine Veranstaltung) geordnet verläuft

Beispielsätze:

Besser nicht: Leider mussten während des Auswärtsspiels die Ordner mehrfach mahnend einschreiten.

Besser so: Leider mussten während des Auswärtsspiels die Ordnerinnen und Ordner mehrfach mahnend einschreiten.

Weitere Wörter zu dieser Basis:

Anordner, Festordner, Parkordner, Parkplatzordner, Platzordner, Saalordner, Stadionordner, Verkehrsordner

zurück zur Suche des Genderwörterbuchs

Statistische Angaben

Abgeschnitten haben die geschlechtergerechten Varianten in Bezug auf ihre Grammatikalität wie folgt (bezogen auf alle Kasus und Numeri):

Reali­sie­rungs­formBeispielReali­sie­rungs­grad
Paarformdie Ordnerin bzw. der Ordner
Schrägstrich­formder/die Ordner/-in
Klammer­formder/die Ordner(in)
Partizipial­form(keine Form wie der/die Studierende möglich)
Kurzformender*die Ordner*in
 grammatisch falsch oder generisches Femininum (Ärzt*innen), bei Kurzformen von Dritten als korrekt postuliert

Diskussion


N. N.: Ordnerinnen :-D (31.10.2023 11:00)

N. N.: Hab letzte Woche meinen um die Ecke liegenden Schreibwarenladen angezeigt. Ich wollte zur Ablage meiner Kontoauszüge eine Kontoauszugsordnerin kaufen. Sagt die Verkäuferin: wir haben nur Ordner. Ich entgegnete, dass dies diskriminierend ist und sie da mal drüber nachdenken solle.... :-) (01.11.2023 10:50)
antworten



ein Service von
Logo correctura