Genderwörterbuch: A-Amateur / A-Amateurin

Sie möchten das Wort »A-Amateur« geschickt und korrekt gendern? In diesem Wörterbucheintrag des Genderwörterbuchs finden Sie sämtliche möglichen Formen, alternative Formulierungen und Beispielsätze.

Flexionsparadigmen (männl./generische und weibl./movierte Form):

SingularPlural
NomA-AmateurA-Amateure
GenA-AmateursA-Amateure
DatA-AmateurA-Amateuren
AkkA-AmateurA-Amateure
SingularPlural
NomA-AmateurinA-Amateurinnen
GenA-AmateurinA-Amateurinnen
DatA-AmateurinA-Amateurinnen
AkkA-AmateurinA-Amateurinnen


Informationen zur Wortbildung (lexembasiert):

{A} + {Amateur}

Geschlecht berücksichtigende (»gendergerechte«) Bezeichnungen:

Paarform:
👤 die A-Amateurin bzw. der -Amateur (Nom.), der A-Amateurin bzw. des -Amateurs (Gen.);
👥 die A-Amateurinnen und -Amateure (Nom.), den A-Amateurinnen und -Amateuren (Dat.)

Schrägstrichschreibung:
👤 der/die A-Amateur/-in (Nom.), *des/der A-Amateurs/-in (Gen.)
👥 *die A-Amateure/-innen (Nom.), *den A-Amateuren/-innen (Dat.)

Klammerform:
👤 der/die A-Amateur(in) (Nom.), *des/der A-Amateurs(in) (Gen.)
👥 *die A-Amateure(innen) (Nom.), den A-Amateur(inn)en (Dat.)

Geschlechtsneutrale Bezeichnungen:

Partizipialform:
nicht bildbar oder bedeutungsgleich

Kurzbezeichnungen (nicht amtlich):

Binnenmajuskel:
👤 der/die A-AmateurIn (Nom.), *des/der A-AmateursIn bzw. *A-AmateurIn (Gen.);
👥 *die A-AmateureInnen bzw. *A-AmateurInnen (Nom.), *den A-AmateurenInnen bzw. *A-AmateurInnen (Dat.)

Gendersternchen / Genderstar (nicht binär):
👤 der/die A-Amateur*in (Nom.), *des/der A-Amateurs*in bzw. *A-Amateur*in (Gen.);
👥 *die A-Amateure*innen bzw. *A-Amateur*innen (Nom.), *den A-Amateuren*innen bzw. *A-Amateur*innen (Dat.)

Gendergap (nicht binär):
👤 der/die A-Amateur_in (Nom.), *des/der A-Amateurs_in bzw. *A-Amateur_in (Gen.);
👥 *die A-Amateure_innen bzw. *A-Amateur_innen (Nom.), *den A-Amateuren_innen bzw. *A-Amateur_innen (Dat.)

Weitere Ausweichmöglichkeiten:

Ersatzformen:
Nichtfachmann; Nichtfachfrau; Laie; Laiin

Umschreibungen:
nicht Fachkundige; nicht fachkundige Person

Beispielsatz:

Besser nicht: Er ist unter den Fischern ein Amateur.

Besser so: Er fischt erst seit Kurzem.

Weitere Wörter zu dieser Basis:

Edel-Amateur, Fotoamateur, Funkamateur, Polit-Amateur, Radamateur, Vertragsamateur

zurück zur Suche des Genderwörterbuch

Statistische Angaben

Abgeschnitten haben die geschlechtergerechten Varianten in Bezug auf ihre Grammatikalität wie folgt (bezogen auf alle Kasus und Numeri):

RealisierungsformBeispielRealisierungsgrad
Paarformdie A-Amateurin bzw. der -Amateur100 %
Schrägstrichformder/die A-Amateur/-in37,5 %
Klammerformder/die A-Amateur(in)50 %
Partizipialform(keine Form wie der/die Studierende möglich)0 %
Kurzformender/die A-Amateur*in62,5 %
ein Service von